Herzlich Willkommen bei der

SpVgg Altisheim/Leitheim e.V.

D-Jugend schafft den Klassenerhalt

 

Trotz einer 4:1 Niederlage gegen die JFG Donauwörth 2 schafft unsere D-Jugend den Klassenerhalt in der Kreisklasse.

 

> Bilder

 

 

C-Jugend: Aufstieg in die Kreisklasse

 

Mit einem 7:0 Heimsieg sichert sich unsere C-Jugend den zweiten Platz und steigt damit in die Kreisklasse Donau-Ries auf.

 

> Bilder

 

 

 

Die BFV Ferien-Fussballschule in Altisheim

 

Ein herzliches Dankeschön an alle freiwilligen Helfer!

 

>> Bilder Tag 1

>> Bilder Tag 3

 

Werner Mayer wurde beim letzten Heimspiel als Torwarttrainer verabschiedet. Wie auch seine Torhüter bedankt sich die SpVgg für sein langjähriges Engagement.

 

Zum Heimspielabschluss eine Niederlage

 

SpVgg Altisheim-Leitheim - TSV Unterthürheim 0:1

Altisheim-Leitheim ist seit dem Spiel in Höchstädt der Wurm drin, die Spieler sind in Gedanken scheinbar schon in der Sommerpause. Unterthürheim kam durch Daniel Gumpp zur ersten Chance, der Ball streifte fast das Kreuzeck (17.). Nach einer halben Stunde trug die Heimelf einen sehenswerten Angriff über Patrick Fischer und Achim Zinsmeister vor, Peter Lettenbauer kam nur knapp nicht zum Abschluss. Dann kurz vor der Pause eine bemerkenswerte Aktion: Schiedsrichter Erkan Oflaz sprach den Gästen einen Elfmeter zu, nahm seine Entscheidung aber nach kurzer Rücksprache mit seinem Assistenten zurück. Nach der Pause war die Heimelf für kurze Zeit sehr präsent, Sebastian Förster verzog aus kurzer Distanz knapp. Ab der 60. Minute war Unterthürheim überlegen. Michael Neher traf nur die Latte (68.), dafür zielte Alexander Riegel genauer, sein Flachschuss zum 0:1 (73.) war für Keeper Sebastian Poppe unhaltbar. Die Gäste machten es noch unnötig spannend, weil Martin Höchstötter einen Foulelfmeter am Tor vorbeischoss. (mya)

(Quelle: Donauwörther Zeitung)

 

>> Spieldaten und Bilder

 

 

Altisheim unterliegt in Höchstädt

 

SSV Höchstädt : SpVgg Altisheim-Leitheim 2:0

Ein Start nach Maß gelang den Rothosen im letzten Heimspiel. Bereits nach 4 Minuten erzielte Patrick Wanek auf Pass von Kratzer die Führung. Höchstädt blieb weiter spielbestimmend und erhöhte noch vor der Pause, wieder durch P. Wanek, auf 2:0 (FE). Die Gäste kam nur einmal gefährlich vors SSV-Tor, aber Huber reagierte prächtig. Die zweite Hälfte war vor allem geprägt durch viele Wechsel auf beiden Seiten. In der 66. Minuten verpassten es nacheinander Kratzer, P. Wanek und Krez, das Resultat auszubauen. Dreimal reagierte Gästekeeper Poppe glänzend. Die letzte Chance bot sich dem eingewechselten Daumann, der das Leder aber über das Tor setzte. Unnötig war die Rote Karte für S. Wanek in der Schlussphase.

(Quelle: FuPa.net)

 

>> Spieldaten

 

 

Starke Leistung im Nachholspiel

 

SpVgg Altisheim-Leitheim - FC Pfaffenhofen-Untere Zusam 2:0

 

>> Spieldaten

>> Bilder

 

Wichtiger Auswärtssieg für die SpVgg Altisheim

 

SpVgg Deiningen - SpVgg Altisheim-Leitheim 0:1

Der erste Sieg nach der Winterpause ist für Altisheim zugleich ein „Big Point“ gegen die Konkurrenz im unteren Tabellendrittel. Deinigen erspielte sich die ersten Chancen, die beste vergab Michael Jais aber aus kurzer Distanz (13.) Einen Freistoß von Julian Schmidbaur fingerte Heimkeeper Stefan Hahn mit viel Mühe über die Latte. Den anschließenden Eckball köpfte Sebastian Schroll dann zum Tor des Tages in die Maschen (19.). Deiningen blieb die Antwort schuldig und Altisheim war nicht clever genug, nachzulegen. Achim Zinsmeister (63.) und Peter Lettenbauer (80.) vergaben die mögliche Vorentscheidung. In der dramatischen Schlussphase hatte Altisheim zunächst Glück, dass Daniel Moll nach einem Freistoß am linken Torpfosten lauernd vorbeischoss (84.). Auf der Gegenseite traf Patrick Fischer nach gutem Querpass von Peter Lettenbauer aus fünf Metern nicht ins leere Tor (89.). In den fünf Minuten Nachspielzeit schickte der umsichtige Schiedsrichter Phillip Ettenreich Altisheims Patrick Höfele mit Gelb-Rot zum vorzeitigen Duschen und ebenso den Deininger Manuel Seefried, der überhaupt nicht einsehen wollte, dass sein Kopfballtor Abseits war.

 

>> Spieldaten

 

Altisheim und Flotzheim trennen sich torlos

 

SpVgg Altisheim-Leitheim : SG Flotzheim 0:0

Altisheim hat das Siegen verlernt und in der Kreisliga noch kein Spiel gegen Flotzheim gewonnen. Das Derby begann rassig mit Chancen auf beiden Seiten. Für Patrick Höfele war die Eckballhereingabe in der 6. Minute ein paar Zentimeter zu hoch, so konnte er den Ball nicht mehr drücken und köpfte ihn übers Tor. Der Flotzheimer Lukas Berger hatte später nach einem Eckball die gleiche Möglichkeit und köpfte den Ball an die Latte. Nach einer halben Stunde spielte Patrick Fischer einen traumhaften Rückpass von der Torlinie auf Patrick Türk, der scheiterte jedoch aus fünf Metern an Flotzheims Keeper Tobias Vogel.

 

Heimkeeper Alexander Häußler parierte ebenfalls großartig gegen Jonas Roßkopf, musste aber kurz vor der Pause verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Ihn vertrat Sebastian Poppe mit einer fehlerfreien Vorstellung. Nach der Pause waren die Gäste näher am Siegtreffer. Lukas Berger verzog aus kurzer Distanz knapp und Felix Ferber konnte eine Kopfballvorlage seines Bruders Fabian nicht verwehrten. Altisheims Sebastian Schroll setzte seinen Kopfball zu hoch an (65.). In der Schlussphase waren wohl beide Teams mit dem Punktgewinn zufrieden, im insgesamt sehr fairen Derby gab es keine spektakulären Aktionen mehr. (mya)

 

>> Spieldaten

 

 

Altisheim nur Remis gegen Schlusslicht Marktoffingen

 

FSV Marktoffingen - SpVgg Altisheim-Leitheim 1:1

Nach einer guten ersten Halbzeit war Altisheim nach dem Seitenwechsel nicht mehr wiederzuerkennen und durfte mit dem Punktgewinn zufrieden sein.

 

Marktoffingens Peter Hlawatsch hatte die erste Chance, köpfte aber knapp vorbei (9.). Danach war Altisheim spielbestimmend, Julian Schmidbaur zirkelte den Ball knapp übers Gehäuse (14.). Andreas Birkle vergab für die Heimelf nach 22 Minuten die bisher beste Möglichkeit und scheiterte mit seinem Solo an Altisheims Keeper Alexander Häußler. Auf der Gegenseite erzielte Patrick Fischer nach Julian Schmidbaurs Flachpass von rechts das 0:1 (26.). Altisheim war am Drücker und hätte durch Patrick Fischer die Führung ausbauen können, er scheiterte jedoch am Heimtorwart, weil er sich den Ball einen Tick zu weit vorlegte. Nach dem Seitenwechsel kam Altisheim nur noch durch Julian Schmidbaur zu einer Chance, danach mehrten sich die Möglichkeiten für die Gastgeber. Zunächst scheiterte Daniel Lingel mit seinem Alleingang an Keeper Häußler, eine Minute später gelang Daniel Mainka das 1:1 (61.). Die Münch-Elf fand keinen Spielrhythmus mehr und konnte froh sein, dass Peter Hlawatsch aus 22 Metern nur die Latte traf (67.)

 

>> Spieldaten

>> Bilder

 

Altisheim lässt den Verfolger näher kommen

 

SpVgg Altisheim-Leitheim - SV Holzkirchen 0:3

Nichts zu Lachen hatte Altisheims Trainer Matthias Münch beim Spiel seiner Mannschaft gegen Maihingen. Sein Team verlor 0:3.F: Szilvia IzsóDie zerfahrene Begegnung konnte die fröstelnden Zuschauer nicht erwärmen. Die beiden einzigen erwähnenswerten Aktionen vor der Pause waren die vergebenen Torchancen durch Tobias Rau (5.) für Holzkirchen und Achim Zinsmeister (16.) für die Heimelf. Die Altisheimer Chance wurde dabei mit einer sehenswerten Ballstafette herausgespielt.

Nach der Pause köpfte Jörg Strauß freistehend übers Altisheimer Tor. In der Schlussphase drängten die Gäste dann auf den Siegtreffer, während Altisheim keine Konter ansetzen konnte. Das 0:1 (76.) erzielte schließlich Julian Rau in der 76. Minute, fünf Minuten später war das Spiel durch das 0:2 von Tobias Rau entschieden. Beim 0:3 (88., Tobias Rau) standen die Altisheimer nur Spalier, weil sie wegen zwei am Boden liegender verletzter Spieler auf eine Spielunterbrechung durch den Schiedsrichter warteten oder zumindest auf ein Fairplay der Gäste, den Angriff nicht zu Ende zu spielen. Doch auch ohne diesen dritten Treffer wären diese drei Punkte verdient an die Gäste aus Holzkirchen gegangen.

 

>> Spieldaten

 

2:0 Niederlage zum Rückrundenauftakt

 

FC Donauwörth - SpVgg Altisheim-Leitheim 2:0

Der FCD gewann das Derby gegen Altisheim, das beide Mannschaften ersatzgeschwächt hatten antreten müssen, letztendlich verdient mit 2:0. Dabei gelang den Donauwörthern ein Traumstart. Bereits nach vier Minuten fiel der erste Treffer. Nach einer Ecke legte Alexander Musaeus auf Tolga Durgun ab und der Außenverteidiger traf aus 20 Metern mit links genau ins Kreuzeck. Donauwörth blieb spielbestimmend, doch die nächste Chance gehörte den Gästen. Nach einem schönen Spielzug scheiterte Julian Schmidbaur freistehend an Torhüter Christian Melan (12.). Kurz darauf der zweite Donauwörther Treffer: Wieder war ein Eckball von Maximilian Bschor der Ausgangspunkt, Dominik Marks lauerte auf den durchgerutschten Ball und jagte die Kugel flach ins lange Eck – 2:0 (16.). Der FCD nahm nun etwas das Tempo heraus und Altisheim war fortan um mehr Spielanteile bemüht. Durch eine Standardsituation entstand noch einmal Gefahr. Den gefährlichen Freistoß von Benedikt Förster konnte Melan jedoch parieren.

Die zweite Hälfte bot so gut wie keine Höhepunkte mehr. Der FCD konzentrierte sich weitestgehend auf die Verteidigung des Vorsprungs und die Gäste fanden nicht die Mittel, um am Spielstand etwas zu ändern. Die beste Chance hatte der Ex-FCD-Spieler Michael Kleebauer, als er sich im Strafraum durchsetzte und zum Abschluss kam. Melan bewahrte seine Elf jedoch vor dem Anschlusstreffer (60.). Bei einem Konter parierte Altisheims Torhüter Alexander Häußler einen Schuss von Dominik Marks (79.). Kurz vor Ende der Partie hätte Dominic Wünsch noch für das 3:0 sorgen können, aber sein Kopfball nach einer Flanke von Robin Schlüssel wurde im letzten Moment geblockt. Danach pfiff der sichere Schiedsrichter Julian Bunk schließlich ab.

 

>> Spieldaten

 

Foto: Szilvia Izso


Auf einen Blick!
 Im Kalender finden Sie alle Vereinsspiele auf einen Blick und immer aktuell! >> Kalender 

 

... lade Modul ...

 

  Leitbild der
Jugendabteilung
 

 

 

 aktuelle Termine: